Mobirise

Büsum und Umfeld
entdecken

Büsum
ist Vielfalt – ob im Ort
oder um Büsum herum


Gehen Sie auf Entdeckungsreise um Land und Leute näher kennen zu lernen.
Oft sind es die unscheinbar und nebensächlichen
Dinge, die bei näherer Betrachtung zum Urlaubs-Highlight werden.

Entschleunigen Sie doch einmal und genießen bei Wind und Wetter Büsum und unser schönes Hinterland.

TIPPS FÜR BÜSUM

Piraten-Meer

Am Schwimmbad kommt eigentlich keiner vorbei.
Diverse Schwimmbecken für Groß und Klein bieten Badevergnügen pur.
Tel: 04834 / 909 133
Öffnungszeiten: 
Mo. 8 – 20 Uhr
Di. – Sa. 10 – 20 Uhr
So. + Feiert. 10 – 19 Uhr
(Öffnungszeiten können je nach Saison abweichen)

Schatzinsel

Im Piraten-Meer
Hier stehen Ihnen verschiedene Saunen zur Verfügung

Öffnungszeiten:
Mo. – Sa. 10 – 21 Uhr
So. + Feiert. 10 – 19 Uhr
Damen, Do. 10 – 17 Uhr
(Öffnungszeiten können je nach Saison abweichen)

Büsumer Meereswelten

Für die Freunde der Unterwasserwelt bietet das Schauaquarium  „Büsumer Meereswelten“ eine große Bandbreite verschiedener einheimischer und tropischer Wasserbewohner. Im Laufe der  letzten Jahre ist zusätzlich eine vielfältige Terrarienanlage  angegliedert worden, in welcher verschiedene Echsen, Schlangen, Kröten und Spinnentiere ebenso zu Hause sind wie eine Gruppe Australienkrokodile.

Ein echter Hingucker ist das brandneue XL-Aquaterrarium, in dem verschiedenste Fische, Schildkröten und bis zu 150cm lange Leguane friedlich zusammenleben. Zahlreiche Informationstafeln und Schaukästen mit interessanten und seltenen Exponaten lassen den Besuch nicht nur erlebnis- sondern auch lehrreich werden.

Am Südstrand 9a

Tel.: (0173) 86 25 377

museum am meer

Wer sich für Büsum interessiert ist hier gut aufgehoben! Hier erfährt man viel über die Entwicklung des Fremdenverkehrs, den Hafen, die Geschichte des Krabbenfangs und der Krabbenverarbeitung an der Nordsee.

Am Fischereihafen / Hafenbecken 2

Tel.: (04834) 67 34

Öffnungszeiten:

1. März – 13. November

26. Dezember - 8. Januar

Mo.-Fr. + So. von 11.00. - 17.00 Uhr

Samstag 13.00 - 17.00 Uhr

Geführte Wattwanderungen
im Nationalpark Wattenmeer
„Watt erleben“

Eine Wattführung ist eigentlich ein Muss für all diejenigen, die zum ersten Mal mit dieser Landschaft in Berührung kommen.

Mit einem erfahrenen Wattführer ist es immer wieder ein neues Erlebnis in diese Welt einzutauchen. Sie werden sich wundern, was es im Watt alles zu entdecken gibt. Mit geschultem Auge erkennt der Wattführer interessante Funde und kann Vieles dazu erzählen.

Vielleicht finden Sie bei einem Spaziergang im Watt das Gold des Meeres - ein Stück „Bernstein”.

Nationalparkwattführer Johann P. Franzen

Kükdörp 2 a • 25761 Westerdeichstrich

Tel. 04834-9844766 • Mobil: 0174 61 52 421

Hinaus aufs Meer

Büsum eröffnet Ihnen die Weiten der Nordsee. Zwei Reedereien bieten Ihnen von Büsum aus Fahrten aufs Meer hinaus.

Für wetter- und seefeste Seebären ist ein Tagesausflug nach Helgoland die geeignete Herausforderung. Es geht über die  offene See zu der einzigen Hochseeinsel Deutschlands.

In nur knapp 2 Stunden erreichen Sie mit der „Funny Girl” der Reederei Cassen Eils Helgoland. Hier stehen Ihnen vier volle Stunden Aufenthalt zur Verfügung bevor es wieder zurück geht.

Wenn Sie schneller und länger nach Helgoland wollen, erreichen Sie von Oesterdeichstrich aus mit dem Flugzeug der OFD, in ca. 20 Minuten Helgoland. Dafür lockt dann Helgoland bei passender Planung mit einem herrlich langem Aufenthalt und Einblicken die sonst nicht möglich sind.

Am Hafenbecken 3

Tel.: (04834) 938 220

Golf

Vielleicht versuchen Sie es einmal sportlich von einer ganz anderen Seite. Wie wäre es mit Golf direkt an der Nordsee. Auf dem Golfplatz des Golfclub Büsum Dithmarschen e.V. haben Sie die Möglichkeit diesen tollen Sport, mitten in der Natur zu erleben. Vielleicht wird für Sie mehr daraus als nur „schnuppern”.

Dorfstr. 11 • Warwerort

Tel.: (04834) 960 460

Natur pur

Für Naturliebhaber ist die Meldorfer Bucht ein lohnendes Ausflugsziel – bequem mit dem Fahrrad zu erreichen – ein Vogel- und Naturschutzgebiet wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

BÜSUM AUS DER LUFT

Büsum von oben

Büsum ist schön. Aber wenn man den Boden erst einmal verlässt, bietet sich ein unvergesslicher Anblick - schöner und  atemberaubender als aus der Luft kann man Büsum, die Nordsee und das Wattenmeer nicht erleben!

Gleich um die Ecke, in Oesterdeichstrich, direkt an der B 203 zwischen Heide und Büsum, liegt der Flugplatz Heide-Büsum. Der ansässige Flugsportclub Heide-Büsum e.V. bietet neben einer Ausbildung zum Privatpiloten auch für diejenigen, die es erst einmal ausprobieren möchten, Einführungsflüge an.

Erfahrene Piloten vermitteln während des Fluges interessante Informationen über die Region und beantworten Ihre Fragen.

Die besten Bedingungen für einen gelungenen Rundflug finden Sie bei leichter Bewölkung und Ebbe. Zum Verweilen lädt auch das Flughafen Bistro ein. Von hier haben Sie einen guten Überblick über den gesamten Flughafen.

Am 29. und 30. Juli 2017 finden die beliebten Familien-Rundflugtage statt. Auch dann können Sie mit uns in die Luft gehen - zu einem günstigen Preis: Mit 25,- € pro Person und Rundflug sind Sie dabei. 

Selbstverständlich gibt es ein Begleitprogramm, das Spaß für die ganze Familie bietet. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Infomieren sie sich über das aktuelle Programm!

Flugtage in Büsum 
29.07. - 30.07. 2017

Auch in diesem Jahr gibt es wieder auf dem Flugplatz Heide-Büsum im benachbarten Oesterdeichstrich die alljährlich stattfindenden Flugtage. Der Flugsportclub (FSC) veranstaltet am Samstag und Sonntag (29. und 30. Juli) jeweils ab 10 Uhr, eine buntes Programm für Groß und Klein. Mit der alljährlichen Veranstaltung will der FSC Verständnis für diese wichtige Einrichtung in der öffentlichen Verkehrs-Infrastruktur werben und gleichzeitig für die Schönheit des Fliegens begeistern.

Neben der Möglichkeit, mit den Maschinen des Vereins und erfahrenen Piloten kostengünstig einen Schnupperflug über die Dithmarscher Landschaft und das Wattenmeer zu genießen (ca. 15 Min 25,- Euro) werden in einer Staffel historische Flugzeuge vom Typ Piper PA-18 den Platz überfliegen, zusammen mit einem Schleppflugzeug, das Demonstrationsflüge mit einem Banner durchführt.

Fallschirmspringer aus Kiel stürzen sich täglich mehrfach aus 4000 Metern Höhe in den Himmel. Wer es noch rasanter mag, kann selbst einen Tandemsprung auf dem Rücken eines Springers aus luftiger Höhe wagen. Wer auch hoch hinaus will, kann das etwas andere Gefühl des Fliegens mit einem Hubschrauber erleben. 

In dem vielfältigen Rahmenprogramm für Groß und Klein gibt es für die Großen eine Ausstellung mit Oldtimertraktoren zu bestaunen. Die Kleinen können ihre fliegerischen Fähigkeiten mit einem Flugsimulator unter Beweis stellen, sich auf einer Hüpfburg austoben oder eine der anderen kostenlosen Aktivitäten nutzen.

Als besonderes Highlight findet wieder die Verlosung von Rundflügen mit einem 80 Jahre alten Doppeldecker sowie die Teilnahme historischer Flugzeuge statt. Am Samstagabend ist der Start eines Heißluftballons geplant (wetterabhängig). An beiden Tagen besteht auch die Möglichkeit, sich beim Verein über die Fliegerei und die neue Flugschule zum Erwerb von Pilotenlizenzen zu informieren.

Für das leibliche Wohl sorgen eine Grillstation sowie das Flugplatz-Bistro. Livemusik am Samstagabend ab 17 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Der Flugplatz Heide-Büsum befindet sich in Oesterdeichstrich, direkt an der B 203 zwischen Heide und Büsum.

Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Michael Pietsch

(Telefon 04834-732001 oder Handy 0151-17859067)

Text und Fotos: Ingo von Oven

KREATIV IM URLAUB

Teddy nähen

Lassen Sie Ihre Kindheitserinnerungen
wahr werden.
Im Teddyhuus haben Sie die Möglichkeit für sich selbst oder einen lieben Menschen einen Teddy zu nähen. Besondere Kenntnisse im  Nähen sind nicht erforderlich. Und von wegen
das ist nur was für Frauen – auch gestandene Männer haben sich hier schon einen lang  gehegten Wunsch erfüllt. Mit der fachlichen Unterstützung von Herrn und Frau Michaelsen
entsteht so in einigen Stunden ein besonderes und persönliches Unikat. Diese Kurse sind für alle Altersgruppen geeignet. Kleine Gruppen gewährleisten einen persönlichen Kontakt und garantieren Spaß bei der „Arbeit”.
Besonders zu erwähnen ist, dass die Erlöse aus den Kursen, von dem Ehepaar Michaelsen einem guten Zweck zugeführt werden.

Bernstein schleifen

Der „Büsumer Bernstein Kontor“ gibt Ihnen die Gelegenheit an speziellen Schleifmaschinen handwerklich und kreativ Bernstein zu  bearbeiten.
Hier können Sie aus einem mitgebrachten oder dort gekauften Bernsteinrohling Ihr ganz persönliches Unikat herausarbeiten.
Nebenbei erfahren Sie noch viel Wissenswertes über den Bernstein.
Nicht nur für Kinder ein besonderes Erlebnis. Jedes Stück Bernstein ist ein Unikat.

Ein ideales Geschenk und ein tolles Urlaubssouvenir.

Keramik bemalen

In gemütlicher Atmosphäre kann hier im Pinselwerk Keramik bemalt werden.
Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und die Freude am Malen steht im  Vordergrund.

Eine Auswahl aus mehr als 150 unterschiedlichen Keramikrohlingen bietet für jeden etwas. Die bemalten Stücke werden im Anschluss glasiert und gebrannt und sind ein paar Tage später abholbereit.

Ihr seid im Urlaub, dann schicken wir Euch Eure fertigen Stücke direkt nach Hause!

UM BÜSUM HERUM

Erlebiswelt Dithmarschen und rund um!

Von Büsum aus erschließt sich Ihnen ein vielfältiges Angebot, das sich lohnt entdeckt zu werden. Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an interessanten Ausflugszielen in nah und fern zusammengestellt.

Die Entscheidung, was man unternehmen will, fällt manchmal schwer und wir hoffen, dass diese Anregungen es Ihnen erleichtern. Einiges lässt sich leicht mit dem Fahrrad erkunden.

Sankt Peter-Ording

Die größte Sandkiste Deutschlands

Mehr Sand gibt es nirgendwo an der Westküste. Aber Vorsicht,
wenn starker Wind weht, dann ist „Panade” garantiert

Westküstenpark

Direkt am Ortseingang von St. Peter-Ording liegt der Westküstenpark.
Tierfreunde, die mehr suchen als Möwen, Krabben und Schollen, finden neben Ruhe und Entschleunigung auch jede Menge Tiere.
Der Park ist nahezu barrierefrei und somit für alle zugänglich – also auch geeignet für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen.
Im Park leben mehr als 850 zum Teil vom Aussterben bedrohte
Wild- und Haustiere. Einige davon haben sogar richtige „Starallüren”. Besonders die Seehunde und Robben die dies gerne zur Schau stellen.

Events 2017 im Westküstenpark

Alle Veranstaltungen dauern von 11.00 bis 17.00 Uhr und
sind ideal geeignet für Familien

16. April „Osterfest”         /          04. Juni „Tag der Störche”

23. Juli „Schaftag”        /        06. August Seehunde hautnah!

20. August „Feuerfest”    /      03. September Ponys hautnah!

15. Oktober  „Herbstfest für die ganze Familie”

(Änderungen vorbehalten)

Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 Uhr - 18.00 Uhr

Aktuelle Winteröffnungszeiten/Ruhezeiten

(November - März)

unter www.westkuestenpark.de oder 04863/3044.

Sankt Michaelisdonn 

Für Familien mit Kindern ist die Marschen- und Draisinenbahn zwischen St. Michaelisdonn und Marne eine interessante Freizeitaktivität. Auf alten Bahngleisen haben Sie hier die Möglichkeit, die Dithmarscher Marsch abseits normaler Wege zu erkunden. Ob im sportlichen Wettstreit oder beim geruhsamen Gleiten über die Schienen. Schöner kann man die Landschaft Dithmarschens nicht erkunden.

Das Erlebnis in der Marsch

Draisinen-Fahrten zwischen St. Michaelisdonn und Marne unbedingt reservieren:

Tel. 04853 - 80 73 05 od. 04851 - 95 76 86

Wöhrden

Kleiner Ort mit historischem Ortskern, auf einer Warft erbaut, mit vielen schönen historischen Häusern.

Hier finden Sie auch die Schmuck- und Textilmanufaktur in der mit viel handwerklichem Geschick Schmuckstücke aus Gold und Textil angefertigt werden. Einen kleinen Vorgeschmack können Sie in einem Schaukasten der Touristeninformation in Büsum sehen.

Wesselburen

Diese schöne kleine Stadt mit sehenswertem Ortskern und Kirche liegt gleich bei Büsum um die Ecke. Sie ist die Heimatstadt des Dichters Friedrich Hebbel. Besuchenswert ist das Hebbelmuseum.

Wer mehr über die Verarbeitung der hiesigen „Ackerpille”, wie der Kohl hier scherzhaft genannt wird, erfahren möchte, ist im Kohlosseum gut aufgehoben..

Eidersperrwerk

Das 1973 fertiggestellte Eidersperrwerk verbindet Dithmarschen mit Eiderstedt. Große Fluttore schützen von hier aus das Hinterland vor Überschwemmungen bei Sturm. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Katinger Watts mit vielen Naturbeobachtungsmöglichkeiten, besonders beim Eintreffen der Zugvögel. 

Heide

Dithmarschens Kreisstadt, mit dem größten Marktplatz Deutschlands. Samstag Vormittag großer Wochenmarkt. Geburtsstadt des über die Region hinaus bekannten Dichters Klaus Groth. Besuchenswert ist die St. Jürgen Kirche auf dem Marktplatz. Ebenso die Heider Museumsinsel mit vielen Informationen zur Entwicklung Heides und dem Klaus Groth Museum.

Meldorf

Im Stadtkern finden Sie den Meldorfer Dom (St.-Johannis-Kirche) und viele alte Gebäude. Besichtigen Sie Dom und Altstadt, das Dithmarscher Landesmuseum, sowie das Landwirtschaftsmuseum.

Burg

Burg beherbergt ein kleines feines Waldmuseum, das in einem 21m hohen Aussichtsturm errichtet ist. Von dort aus kann man über Dithmarschen hinweg bis zur Elbmündung sehen.

Das Museum widmet sich vor allem der heimischen Flora und Fauna.

Friedrichskoog

Für Familien mit Kindern ist Friedrichskoog zu empfehlen. Hier begegnen Sie in der Seehundstation fast hautnah Seehunden und Keggelrobben. Die Seehundstation vermittelt Ihnen auch viel Wissenswertes über die Lebensweise dieser Tiere.

Albersdorf 

Luftkurort mit schönen alten Häusern. Hier geht es ab in die Steinzeit. Das AÖZA (Archäologisch-Ökologisches Zentrum Albersdorf ) mit seinem Steinzeitpark bietet Jung und Alt viele Informationen über das Leben in der damaligen Zeit.

Mehr Infos und Öffnungszeiten Tel: (04835) 97 10 97.

Friedrichstadt

Eine schöne und sehenswerte ehemalige Holländerstadt, die mit vielen und alten schönen Häusern zum Verweilen einlädt.

Eine Bootsfahrt auf den Krachten oder auf der Treene bietet interessante Einblicke in die Stadt und die Natur.

Tönning

eines Städtchen mit altem historischen Hafen. Sehenswert ist das alte Packhaus und viele historische Häuser. In der Nähe des Hafens finden Sie auch das Multimar-Wattforum, das zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist. Große Aquarien und ein Walhaus vermitteln Informationen über den Lebensraum Nordsee.

Leuchtturm Westerheversand

Dieser Leuchtturm steht in einer reizvollen Landschaft und bietet von oben einen atemberaubenden Ausblick. Die Besichtigungen beginnen am Ostersonntag und dauern bis
Ende Oktober. Sie finden montags, mittwochs und samstags statt, jeweils zur vollen Stunde von 10.00 - 16.00 Uhr, nur um 12.00 Uhr ist Pause. Bedenken Sie, dass Sie einen Fußweg von 2,5 km (ca. 45 Minuten) einrechnen müssen.

Telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Nachfrage für die Turmbesichtigung sehr groß ist. Anmeldung unter Tel. (0 48 65) 12 06 (AB)

Brunsbüttel

Südlichste Stadt Dithmarschens, an der Elbe gelegen, ist mit den Schleusen des Nordostseekanals das direkte Tor zur Ostsee. 

Hier können Sie dicken Pötten und den Traumschiffen, direkt und nah, beim Schleusen zusehen. Genaue Passagezeiten erhalten Sie unter Tel. (0 48 52) 885-122

Husum

Kleiner Ort mit historischem Ortskern, auf einer Warft erbaut, mit vielen schönen historischen Häusern.

Hier finden Sie auch die Schmuck- und Textilmanufaktur in der mit viel handwerklichem Geschick Schmuckstücke aus Gold und Textil angefertigt werden. Einen kleinen Vorgeschmack können Sie in einem Schaukasten der Touristeninformation in Büsum sehen.

Hamburg

Die Weltstadt ist nicht einmal 1 1/2 Autostunden von Büsum entfernt.

Hamburg lockt mit dem große Seehafen, den Sie z.B. bei einer Barkassenfahrt hautnah erleben

können. Lohnenswert ist eine Besichtigung der alten Speicherstadt, der neuen Hafencity und der Elbphilharmonie. Ein besonderes Highlight im Hafen sind die riesigen Kreuzfahrtschiffe die hier regelmäßig anlegen.