Museumshafen

Büsums schöne maritime Seite

Der Büsumer Museumshafen

Ein kleines Stück Vergangenheit

Der Museumshafen, das ehemalige Hafenbecken I, ist der älteste Hafenbereich von Büsum.

Seine Geschichte reicht weit in die Vergangenheit Büsum zurück.  Von hier aus hat man einen guten Blick auf den Büsumer Tonnenhof und Leuchtturm. Rings um den Hafen weisen einzelne Sehenswürdigkeiten auf die Vergangenheit hin die sich lohnen von Ihnen entdeckt zu werden.

Am Anfang des Museumshafens finden Sie den Nachbau des ersten Büsumer Leuchtfeuers, der Vorgänger des 1913 in Dienst gestellten Leuchtturms. Es bestand aus einem hölzernen quaderförmigen Unterbau, der eine Petroleumleuchte trug, und seit 1878 im Dienst war.

Auf der Landseite steht ein denkmalgeschützter alter handbetriebener Kran, der zum Beladen und Aufriggen der Schiffe genutzt wurde und stammt aus der Zeit des Aufbaus der Büsumer Fischereiflotte. So nutzte unter anderem die im Jahre 1917 gegründete Motorenwerkstatt Carl Boysen aus Büsum den Kran für die Instandsetzung und Wartung der Motoren der Fischkutter. Diese waren aufgrund ihrer großen Schwungräder sehr schwer. Der Kran steht für die Hafenentwicklung. Er ist Sinnbild für den Einzug der Moderne (Verbrennungsmotor) in Nordseefischerei, die bis dahin unter Segeln fuhr.

Eines der ehemaligen Molenfeuer der Hafeneinfahrt aus dem Jahr 1938 dient seit 2003 am Ankerplatz zwischen dem Museumshafen und dem Hafenbecken II als Miniaturleuchtturm. Mehr wird hier nicht verraten – nehmen Sie sich etwas Zeit beim Bummel rund um den Museumshafen und genießen Sie die Atmosphäre.   

Der Büsumer Museumshafen wäre undenkbar ohne den Museumshafen Verein. Viele der musealen Attraktionen wurden durch seine Mitglieder, deren Aktivitäten und deren idealistischer Arbeitseinsatz erst möglich.
Obwohl rd. 500 Mitglieder stark, ist die Aufgabe die sich der Verein gestellt hat ohne große finanzielle Mittel kaum zu schaffen.

Wir würden uns freuen wenn Sie den Verein über eine Mitgliedschaft oder Spende unterstützen würden. Allein die dem Verein gehörenden Schiffe erfordern einen hohen finanziellen Aufwand.  

Der Verein

Sie möchten mehr über den Verein erfahren?

Auf der Webseite des Vereines finden Sie viele Informationen über die Schiffe, Aktivitäten und Veranstaltungen.


Zur Webseite

Die Schiffe des

Vereins

Die Schiffe des

Vereins

Nicht nur schön anzuschauen - alle Schiffe befinden sich in einem hervorragenden Zustand und ist das Verdienst der Mitglieder und vieler Arbeit. 

Eine zutreffende Beschreibung für den Unterhalt eines Schiffes ist:

„Ein Schiff ist wie ein Loch im Wasser in das man Geld wirft”

Image

Rickmer Bock

Motorrettungsboot
Baujahr 1944

Image

Margaretha

Fischkutter
Baujahr 1911

Image

G. Kuchenbecker

Seenotrettungskreuzer
Baujahr 1969

Image

Feuerland

Expeditionsschiff
Baujahr 1927

Image

Fahrewohl

Büsumer Krabbenkutter
Baujahr 1912

Logo

ZURÜCK ZUM HAFEN

Büsum auf einen Blick

Logo

Büsum auf einen Blick und das Büsum Portal ist eine freie und offene Webseite die Ihnen unser schönes Büsum, die Region und das Land an der Nordsee näher bringen möchte 

Adresse

Lundchaussee 5
25761 Hedwigenkoog

Fon: 04834 936557

kontakt@creativ-art-design.de

KONTAKT

Anregungen

Büsum auf einen Blick und das Büsum-Portal erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Sollten Sie der Meinung sein, dass wir etwas vergessen haben oder etwas unbedingt erwähnt werden sollte, schreiben Sie uns bitte eine Mail.

Wir werden versuchen dies so schnell und soweit wie möglich zu berücksichtigen.

INFO-MAIL

Made with  

 for BÜSUM

Copyright © 2020 creativ-art-design